PROGRAMM NAHVERKEHR-INFOS INFO & KONTAKT
 

RUNDGÄNGE
Die geführten Rundgänge starten
jeweils um 14 und 15.30 Uhr
am Haupteingang des Frankenbads.

Tour A:
Fabrik 45 (5)
Kunstraum 21 (12)
S.Y.L.A.NTENHEIM (16)
Frauenmuseum (6)

Tour B:
Dialograum Kreuzung St. Helena (4)
Raum für Kunst und Natur (15)
Gesellschaft für Kunst & Gestaltung (9)
Künstlerforum Bonn/Bonner Kunstverein (10/1)

 

GET TOGETHER
Party für alle ab 19 Uhr in der Bundeskunsthalle -
bei schönem Wetter auf dem Dach

 
PROGRAMM
 
 
1 Bonner Kunstverein
2 Bundeskunsthalle
3 Clement & Schneider
4 Dialograum Kreuzung an St. Helena
5 Fabrik 45
6 Frauenmuseum
7 Galerie Judith Andreae
8 Galerie Carla Reul
9 Gesellschaft für Kunst und Gestaltung
10 Künstlerforum Bonn
11 Kunstmuseum Bonn
12 Kunstraum 21
13 LVR-LandesMuseum
14 Paul-Clemen-Museum im KHI
15 Raum für Kunst & Natur
16 S.Y.L.A.NTENHEIM
17 Videonale
 
 

 

  1 Bonner Kunstverein

WIM T. SCHIPPERS: Eine Retrospektive

Eine große Überblicksausstellung über das Werk des niederländischen Fluxuskünstlers Wim T. Schippers. Die Ausstellung beinhaltet Skulpturen, Fotos und Filme aus öffentlichen und privaten Sammlungen. Gezeigt werden Werke von Wim T. Schippers, der wahlweise als Künstler, Schauspieler, Komponist, Regisseur und Autor bekannt ist, neben Dokumentationen seiner Arbeiten für das Theater, das Fernsehen und den Rundfunk. Es ist die erste Retrospektive seines Werkes außerhalb der Niederlande.

10. September 2016, 11 – 18h
Eröffnung 1. September 2016, 19 – 21h
bis 30. Oktober 2016
Hochstadenring 22, 53119 Bonn
Di – So: 11 – 17h, Do bis 19h, an Feiertagen geschlossen
www.bonner-kunstverein.de

 

2 Bundeskunsthalle

JUERGEN TELLER. Enjoy Your Life!

14, 15 und 18h: Kurzführung durch die Ausstellung von Juergen Teller
ab 16h freier Eintritt in die Ausstellung „Der Rhein. Eine europäische Flussbiografie“
16 und 17h: Kurzführung in der Ausstellung „Der Rhein. Eine europäische Flussbiografie“ –
Gursky, Kiefer, Beuys und Roth
17h: Kuratorenführung mit Rein Wolfs und Susanne Kleine
durch die Ausstellung von Juergen Teller
ab 19h: Get Together in der Bundeskunsthalle mit Musik und Barbecue,
bei schönem Wetter auf dem Dach der Bundeskunsthalle
Der Eintritt in die Ausstellung „Juergen Teller. Enjoy Your Life!“
und zu den Veranstaltungen ist ab 14h frei.

Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn
Di – Mi: 10 – 21h, Do – So: 10 – 19h
www.bundeskunsthalle.de

 

3 Clement & Schneider

MAIK + DIRK LÖBBERT. ?? home

Maik und Dirk Löbbert reagieren in Ihrer ersten Einzelausstellung in der Galerie mit installativen Arbeiten unter Einbeziehung von neuen Foto- und Papierarbeiten auf die Architektur des Hauses.

10. September 2016, 13 – 18h
Eröffnung 8. September 2016, 19h
bis 27. Oktober 2016
GALERIEHAUS, Lotharstraße 104, 53115 Bonn
Mi – Fr: 14 – 18h, Langer Do: 14 – 22h, Sa: 13 – 17h und nach Vereinbarung
www.clementschneider.de

 

4 Dialograum Kreuzung an St. Helena

PETER GANNUSHKIN: WORLD TRAVEL(L)ERS

2016 nimmt der Dialograum Kreuzung an Sankt Helena am Saisonstart zum ersten Mal teil. Zusammen mit dem Verein In Situ Art Society präsentiert er eine Ausstellung des für seine Dokumentation der Jazz- und Improvisationsszene bekannten Fotografen Peter Gannushkin aus New York. Fünfzehn großformatige schwarz-weiße Fotoporträts stellen Musiker dar, die auf dem Gebiet der improvisierten Musik weltweit eine große Wirkung haben.

Kunst und Religion stehen in wechselseitiger Beziehung. Beide brauchen „leere“ Räume, in denen sie ihre ureigene Energie entfalten können. Der Dialograum Kreuzung an Sankt Helena bietet dafür den Raum. Hier können sich Menschen mit ihren Konflikten, ihrer Suche nach gelingendem Leben und mit ihrem Potenzial zur Selbsttranszendenz intensiv einbringen. So entstehen konstruktive Spannungen und Dialoge.

Eröffnung 9. September 2016, 19h
bis 9. Oktober 2016
Bornheimer Straße 130, 53119 Bonn
Do + Fr: 17 – 19h, Sa + So: 13 – 18h
www.kreuzung-helena.de

 

5 Fabrik 45

ANTJE SEEMANN, ZSUZSI RÁKOSFALVY, PETER SZALC
Spare Space


Die Ausstellung präsentiert drei Künstler der GALERIE SZALC: Antje Seemann mit Grafiken aus der Serie „Inszinierte Landschaften“, Zsuzsi Rákosfalvy mit gezeichneten „Tagebüchern“ und Peter Szalc mit neuen Arbeiten in Mischtechnik auf Leinwand. Spare Space wird parallel von 28. August bis 17. September 2016 in der GALERIE SZALC gezeigt.

10 September, 14h: Kurzführung durch die Ausstellung.
15h: Künstergespräch mit Antje Seemann, Zsuzsi Rákosfalvy und Peter Szalc
16h: Konzertperformance „Marion & Sobo“ (Weltmusik und Jazz)
17h: Konzertperformance PR Unplugged (featuring Sarah Ludes),
Progressive Dub-Rock aus Köln
18h: Musikperformance Thomas Dresemann (Gitarre)

Eröffnung in der GALERIE SZALC (Südstadt) 27. August 2016, 19h
bis 17. September 2016

10. September 2016, 14 – 19h
Hochstadenring 45, 53119 Bonn
Mi + Fr + Sa: 17 – 19 Uhr
www.fabrik45.de

 

6 Frauenmuseum

WORK & WOMEN –
Pionierinnen und Meilensteine der Frauenarbeit – Superwomen

70 Künstlerinnen aus der ganzen Bundesrepublik haben große Unternehmerinnen, Forscherinnen, Medienfrauen und Erfinderinnen portraitiert, – ein Beitrag zum Thema Portrait und zum derzeit überall publizierten Thema Spitzenfrauen. Höchst informative und spannende Kunst!


MARIE GOSLICH – Die Grand Dame des Fotojournalismus

1859 geboren, verlieren sich nach 1937 ihre Spuren. Die Fotografin befasste sich mit der Arbeitswelt ihrer Zeit, dem Landleben und den arbeitenden Frauen.


ANTJE SIEBRECHT – Bilder der Sonne

Sammlung Frauenmuseum, Neuzugang, im Kabinett.

Work & Women: bis 30. Oktober 2016
Marie Goslich: bis 30. Oktober 2016
10. September 2016, 14 - 18h
Im Krausfeld 10, 53111 Bonn
Di – Sa: 14 – 18h, So: 11 – 18h
www.frauenmuseum.de

 

7 Galerie Judith Andreae

FELIX CONTZEN:
Geologischer Aufschluss Stolpergefahr


„Geologischer Aufschluss Stolpergefahr“ ist die erste Einzelausstellung von Felix Contzen in der Galerie Andreae. Der junge Künstler (*1981 in Willich), der in Köln an der KHM studierte, nun Gaststudent in der Klasse von Marcel Odenbach an der Kunstakademie Düsseldorf ist, arbeitet in den künstlerischen Medien Fotografie und Video mit traditionell analogen sowie neuen digitalen Techniken. Zu sehen sind Fotoarbeiten und Videos.

10 September 2016, 11 – 19h
Eröffnung 26. August 2016, 19h
bis 9. Oktober 2016
Bachhöfe, Paul-Kemp-Straße 7, 53173 Bonn
Mi: 10 – 18h, Do + Fr: 14 – 18h, Sa: 11 – 15h und nach Vereinbarung
www.galerie-andreae.de

 

8 Galerie Carla Reul

CHRISTINE REIFENBERGER – „fugue de papier“

Die Malerei von Christine Reifenberger entwickelt aus Naturerfahrungen vegetabile Gebilde und Strömungen. Neben ihren zweidimensionalen Arbeiten auf Papier und Leinwand, nutzt die Malerin das Papier, um Farbflächen in den Raum zu wenden. Christine Reifenberger dreht, wölbt und faltet das Papier. Neon, Phosphor, Erd- und Metallpigmente ergeben zusammen mit der Temperafarbe eine irisierend offene Stofflichkeit der Oberflächen. So werden Licht, Raum, Geste und Materialität zum Thema ihrer Malerei.

10. September 2016, 12 – 19h
Eröffnung 9. September, 18.30 – 21h
bis 8. Oktober 2016
Dürenstraße 9, 53173 Bonn
Di – Fr: 15 – 18h, Sa: 12 – 15h und nach Vereinbarung
www.galerie-reul.de

 

9 Gesellschaft für Kunst und Gestaltung

ROZBEH ASMANI: Besetzte Farben

„Die Farben kenn’ ich doch“ werden viele denken, wenn sie die Werkgruppe Colourmarks von Rozbeh Asmani in der Gesellschaft für Kunst und Gestaltung betrachten. Der deutsch-iranische Künstler bringt auf seinen Tafeln Farben zur Anschauung, die Firmen exklusiv und oftmals markenrechtlich geschützt für ihre Corporate Identity verwenden. Seit mehreren Jahren ist Asmani der Wirkung von Farbkombinationen und Farbwirkungen auf unser kollektives Gedächtnis auf der Spur: Mit der Frage, was es mit den Farben der Bilder auf sich hat, eröffnet sich ein komplexer Zusammenhang von Farbe, Erinnerung und Macht. Zum SaisonstART spricht Rozbeh Asmani mit dem Kölner Galeristen Werner Klein und dem Kunsthistoriker Prof. Andreas Denk um 15h über sein Werk im Feld von Konzeptualisierung, Konkreter Kunst und Farbforschung.

10. September 2016, 15h
Hochstadenring 22/August-Macke-Platz, 53119 Bonn
Mi – Fr: 15 – 18h, Sa: 14 – 17h, So: 11 – 14h
www.gkg-bonn.de

 

10 Künstlerforum Bonn

POLYMER

Vorwiegend mit Installationen aber auch in Zeichnung und Malerei gehen elf Künstlerinnen und Künstler der Ateliergemeinschaft Kunstwerk KHB aus Beuel dem faszinierenden Prozess der Strukturbildung nach. Wie entstehen aus einzelnen Elementen komplexe Gebilde oder eine Ausstellung?

bis 11. September 2016
Zum Saisonstart: Kurzführungen von 15 – 17h
ab 14h durchgehend geöffnet bis zur Performance mit Film, Musik und Texten
„CONTACT“ von SnowKrash um 20h (Eintritt zur Performance 6 €)
Hochstadenring 22-24, 53119 Bonn
Di – Fr: 15 – 18h, Sa: 14 – 17h, So: 11 – 17h
www.kuenstlerforum-bonn.de

 

11 Kunstmuseum Bonn

Aktuell im Kunstmuseum Bonn:
Sammlungspräsentation GROßE GEISTER
August Macke und die Rheinischen Expressionisten
DOROTHEA VON STETTEN-KUNSTPREIS 2016
(bis 25. September 2016)

13.30h: Highlights der Sammlung, Intendantenführung, Prof. Dr. Stephan Berg
14.30h: August Macke und die Rheinischen Expressionisten
15.30h: Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2016, Kuratorenführung, Sally Müller
16.30h: Making Traces. The Collection of the Kunstmuseum Bonn. A guided tour in English.
17.30h: Blick hinter die Kulissen – mit Dr. Christoph Schreier
freier Eintritt ab 13.30 Uhr

Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn
Di – So: 11 – 18h, Mi: 11 – 21h
www.kunstmuseum-bonn.de
www.freunde-kunstmuseum-bonn.de

 

12 Kunstraum 21

KARL-THEO STAMMER – VORGEZEIGT

Malerei, Zeichnung, Photographie. In seiner ersten Austellung im Kunstraum 21 präsentieren wir den Bonner Kunstpreisträger Karl-Theo Stammer. Er wurde 2012 mit der August Macke-Medaille ausgezeichnet.

10. September 2016, 12 – 18h
Eröffnung 9. September 2016, 19 – 21h
gemeinsame Galerie-Eröffnung 10. September 2016, 11 – 18h
Adolfstraße 36, 53111 Bonn
Di – Fr: 14 – 18h, Sa: 11 – 14h und nach Vereinbarung
www.galerie-kunstraum21.de

 

13 LVR-LandesMuseum

BILDERSTROM
Der Rhein und die Fotografie 2016 – 1853


„Bilderstrom – Der Rhein und die Fotografie 2016-1853“ versammelt rund 260 eindrucksvolle Fotografien von 62 bedeutenden europäischen Fotografen aus 163 Jahren. Der Rhein erweist sich immer wieder als bildschöpfender Fluss. Damit eröffnet „Bilderstrom“ facettenreich eine motivbezogene Geschichte der Fotografie. Frau Dr. Gabriele Uelsberg, Direktorin des LVR-LandesMuseum Bonn, wird durch die frisch eröffnete Fotografieausstellung führen. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise entlang des Stroms zurück in die Geschichte.

14h: Direktorenführung zum Saisonstart 2016
Colmantstraße 14–16, 53115 Bonn
Sa: 13–18h
www.landesmuseum-bonn.lvr.de

 

14 Paul-Clemen-Museum im KHI

INTER-IM

Haben Sie schon mal davon geträumt, selbst KuratorIn oder MuseumsdirektorIn zu sein? Was würden Sie zeigen? Aus der Sammlung aufhängen? Ein Tag, ein Nagel, viele Möglichkeiten: Das Paul-Clemen-Museum im Kunsthistorischen Institut bietet zum Saisonstart die einmalige Gelegenheit, aus Werken der Sammlung selbst zu wählen - einmal Kurator zu sein: Sie bestimmen was präsentiert und was entfernt wird, den Rest erledigen die Museumsmitarbeiter für Sie. Unser Foyer des arts bleibt so den ganzen Tag im stetigen Wandel, neue Verbindungen und Assoziationen entstehen, dabei ist Zeit für Dialoge, Inter-Aktionen, mit und über Kunst... Nicht bloß schauen, sich inter-essieren und selbst kuratieren!

10. September 2016, 10.30 – 16.30h
Paul-Clemen-Museum am Kunsthistorischen Institut, Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 1, 53113 Bonn
www.khi.uni-bonn.de

 

15 Raum für Kunst & Natur

DAPHNA WEINSTEIN – HUMAN AND LANDSCAPE

Die in Österreich beheimatete Künstlerin Daphna Weinstein (*1971 in Tel Aviv, MA in Fine Art London Collage, Wimbledon School of Art) zeigt in ihrer Einzelausstellung eine aktuelle Installation die das Verhältnis von Mensch und Landschaft auslotet. Ihre Fragestellung nach der Beeinflussung der menschlichen Identität, seiner Kultur und Rituale durch die Gegebenheiten der umgebenden Landschaft visualisiert Weinstein in einer raumgreifenden Inszenierung.

10. September 2016, 12 – 18h
14 + 16h: kostenlose Führungen
bis 22. Oktober 2016
Eifelstraße 22, 53119 Bonn
sonst Mi-Fr: 16-19 Uhr, Sa: 12-15 Uhr und nach Vereinbarung
www.raum-fuer-kunst-und-natur.de

 

16 S. Y. L. A.N T E N H E I M – Kunstversorgungsquartier

Zum 10 jährigen Bestehen von Nairol Elauqa, zeigt das S.Y.L.ANTENHEIM den neuen Werkzyklus „Ton in Ton Toni“. Ein umfangreicher Teil der S.Y.L.A.NTENHEIM-SAMMLUNG ist einsehbar. Zusätzlich werden drei temporäre Zweigstellen im Bonner Norden für den Saisonstart von 14 – 18 Uhr eröffnet.

HAUPTSITZ
Maxstraße 55, 53111 Bonn
10/16 // Ton in Ton Toni // Jazz am Bild //
Nairol Elauqa + S.Y.L.A.NTENHEIMSAMMLUNG
10. September 2016, 14 – 18h
Eröffnung 10. September, 14h
bis 16. September 2016, 19h
sonst Mi – Fr: 15 – 18h und nach Vereinbarung

ZWEIGSTELLE KÖLNSTRAßE
c/o Kunstbrennerei
Kölnstraße 139, 53111 Bonn
Simone Albert, Ben Beyer, Jenny Maus, Menduri Melcher, Ali Monzavi, Claudia Souza-Vaz, Tobias Stutz
10. September 2016, 14 – 18h

ZWEIGSTELLE DOROTHEENSTRAßE
c/o Atelierhaus Bonner Kunstverein
Dorotheenstarße 99, 53119 Bonn
Valerie Häussler, Matthias Wörner
10. September 2016, 14 – 18h

ZWEIGSTELLE HOCHSTADENRING
c/o Schaumburg
Hochstadenring 49a, 53119 Bonn
Künstlerkollektiv DILETANTI
10. September 2016, 14 – 18h
www.kunst-bedarf-kunst.de

 

17 Videonale

CHOREOGRAPHIC CAPTURES

CHOREOGRAPHIC CAPTURES zeigt Kurzclips im 60-Sekunden-Format, die exemplarisch die Vielfalt an Darstellungsmöglichkeiten aufzeigen, die im Zusammenspiel von Choreographie, Performance und Bewegtbild entstehen. Das Programm bildet damit den programmatischen Auftakt zur VIDEONALE.16 (17. Februar – 2. April 2017), die unter dem Thema PERFORM! stattfinden wird.

10. September 2016, 11 – 18 Uhr
Kleines Auditorium im Kunstmuseum Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn
www.videonale.org

 

 

NAHVERKEHR-INFOS

Die Kunstorte an der Museumsmeile und in Bad Godesberg sind vom Hbf aus
mit den Linien 16, 63 und 67 (auch ab Stadthaus) bequem zu erreichen.

Weitere Informationen und Abfahrtzeiten auf:
www.swbbusundbahn.de

 

 

ARCHIV
Saisonstart Bonn 2014
Saisonstart Bonn 2015

 

 

INFO & KONTAKT

SAISONSTART BONN ist eine Initiative von
Gisela Clement, Clement & Schneider und Nicola Weppelmann, Verein der Freunde des Kunstmuseums Bonn e.V.

Kontakt: info@saisonstart-bonn.de
facebook: facebook.com/saisonstartbonn

 

Gestaltung und Website: Winarni & Catania